Honda Miimo Rasenroboter

Honda Miimo 310 und Miimo 520 – Test / Vergleich / Bewertung

Die neuen 2015er Modelle Honda HRM 310 Miimo und Honda HRM 520 Miimo sind eine Weiterentwicklung der damit abgelösten Modelle Miimo 300 und 500 (HRM300 / HRM500) und unterscheidet sich im wesentlichen durch folgende Punkte:

  • Installationsunterstützung via Display
  • Neue Timerfunktionen (Ruhemodus)
  • dynamischer Mähzyklus in Abhängigkeit vom Graswachstum (Wachstumseinstellung in Abhängigkeit von der Jahreszeit)
  • stärkeres Schleifensignal – dadurch störunanfälliger
  • verbesserte Steigfähigkeit
  • verbesserter Mähalgorithmus (Spiralmähnen / Kreise mähen / Kanten mähen)

Die Modelle HRM 310 und HRM 520 unterscheiden sich primär nur in den Mähleistung. So ist das Modell 320 für Rasenflächen bis 2200qm (mittlere und große Rasenflächen) und der Miimo 520 bis 300qm (große Rasenflächen) ausgelegt. Der Honda HRM310 ermöglicht die Festlegung von 3 dynamischen Startpunkten, der HRM520 kann bis zu 5 Startpunkte nutzen.

Preise:

Honda HRM Miimo 310: 2299€ (auf Amazon ansehen)
Honda HRM Miimo 520: 2899€

garten_hrm500_miimo_2013_mod

 

Funktionsweise:

Wie die meisten Rasenroboter und Mähroboter nutzen auch die Honda Miimo Rasenroboter das Prinzip der Begrenzungsschleife / eines Begrenzungsdrahtes. Dieses wird außen umlaufend um die Rasenfläche verlegt – einige Zentimeter nach Innen auf / unter den Rasen vom Rand entfernt. Beim Überfahren des Kabels erkennt dies der Miimo 310 oder Miimo 520 Mähroboter und wendet dann entsprechend. Außerdem besitzen die Miimo-Modelle eine Hebesensor (Stopp beim Anheben) und einen Aufprallsensor (Wenden / Stoppen bei einer Kollision).

Zum Aufladen fährt der Honda Rasenroboter automatisch zur Ladestation zurück.

Honda_Miimo_location__2015_smallDas Mähen erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Der Mähroboter fährt bis zum Rand, dreht nach Zufall um und fährt weiter. Über die Zeit wird so jede Stelle irgendwann einmal gemäht. Das Prinzip ist identisch zu dem der Husqvarna Automower. In der Produktbeschreibung irritiert jedoch die Wortwahl für die Mähoptionen. Dort werden die Optionen „Zufall, Geordnet und Gemischt“ genannt. Dies suggeriert, es gäbe auch eine Option, in der der Rasenroboter geordnete Bahnen fährt wie ein normaler Hand-Rasenmäher oder der Bosch Indego Connect. Dies ist aber nicht der Fall. Im Modus „geordnet“ fährt der Honda Miimo lediglich spitzere Kehrtwenden, was sich für engere und verwinkelte Grundstücke eignet. Es bleibt jedoch ein Zufallsmuster.

Für enge Passagen läßt sich die Korridorbreite definieren. Vor dem Mäh-Start kann der Miimo eine Randmähung durchführen.

Besondere Funktionen sind z.B. der Nachtmodus. In diesem kann mit verminderter Drehzahl (also leiser) gefahren werden.

Fazit:

Eine moderne Generation von Rasenrobotern / Mährobotern mit den üblichen Funktionen und Funktionsumfang. Sehr solide. Die Miimo-Modelle glänzen durch eine hohe Mähleistung für mittlere bis große Rasenflächen. Im Vergleich zu anderen Modellen (Husqvarna Automower, Gardena, Bosch Indego) rangieren die Honda HRM Miimo Modelle im gesunden Mittelfeld.